Machen Sie mehr aus Ihrer Stimme

Jetzt für die Vertreterwahl 2021 registrieren

Als Mitglied der Volksbank Halle (Saale) eG profitieren Sie nicht nur von zahlreichen Vorteilen, sondern haben auch die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung und Entwicklung Ihrer Bank mitzuwirken. Alle vier Jahre wählen Sie Ihre Mitgliedervertreter in die Vertreterversammlung und können auch selbst gewählt werden. Turnusmäßig findet vom 10.03.2021 ab 8.30 Uhr bis zum 24.03.2021 um 13.00 Uhr die Wahl der Vertreter der Volksbank Halle (Saale) eG statt.

Sie möchten mitbestimmen, wo es lang geht? Dann nutzen Sie als Mitglied jetzt ihr Wahlrecht. Die Anmeldung dauert nur zwei Minuten.

So wird gewählt

Im Online- oder Briefwahlverfahren

Ganz bequem vom Handy bzw. dem heimischen PC oder doch lieber per Post? Wir stellen beide Wahlverfahren zur Verfügung! Und so läuft die Wahl ab: 

  • Alle Mitglieder können sich auf der Bankwebsite und in den Filialen bis zum 12.02.2021 zur Wahl registrieren und zwischen Online- oder Briefwahl auswählen.
  • Nach Abschluss des Registrierungszeitraums erhalten alle Teilnehmer die gewünschten Wahlunterlagen. Dies erfolgt bei Briefwählern per Post und bei Onlinewählern im E-Postfach im Onlinebanking.
  • Vom 10.03. bis 24.03.2021 können alle registrierten Mitglieder die Wahl wahrnehmen.

Gleiches Stimmrecht für alle Mitglieder

Bei Genossenschaften mit mehr als 1.500 Mitgliedern kann die Satzung bestimmen, dass die Mitglieder ihre Rechte in einer Vertreterversammlung wahrnehmen. Hierzu wählen die Mitglieder aus ihrer Mitte eine bestimmte Zahl von Personen, die ihre Interessen in der Vertreterversammlung vertreten. Bei der Vertreterwahl haben alle Mitglieder eine Stimme – unabhängig von der Anzahl der Geschäftsanteile. Die Vertreter werden grundsätzlich für vier Jahre gewählt.

Welche Aufgabe hat ein Vertreter?

Die Vertreter wahren die Rechte und Pflichten aller Mitglieder und erfüllen entscheidende Aufgaben bei der Gestaltung unserer Bank. In ihrer Funktion geben sie Vorstand und Aufsichtsrat wichtige Impulse für deren Arbeit. Die Vertreterversammlung ist das höchste Organ unserer Genossenschaft und tagt in der Regel einmal im Jahr.

Darüber entscheiden unsere Vertreter

  • Feststellung des Jahresabschlusses
  • die Verwendung des Jahresüberschusses
  • die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrates
  • die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat
  • Entscheidungen über Satzungsänderungen

Gleichzeitig stehen die Vertreter in regelmäßigem Dialog mit dem Vorstand, wirken aktiv an wichtigen Entscheidungsprozessen der Bank mit und geben Vorstand und Aufsichtsrat wichtige Impulse für deren Arbeit.

Vorteile als Mitglied

Profitieren Sie von unseren exklusiven Vorteilen für Mitglieder. Die Förderung unserer Mitglieder besitzt für uns oberste Priorität. Deshalb bieten wir unseren Mitgliedern exklusive Mehrwerte für viele Lebensbereiche. Informieren Sie sich jetzt hier.

MeinPlus

MeinPlus

Profitieren Sie als Mitglied von den Vorteilen der goldenen girocard (Debitkarte).

mehr

easyCredit

easyCredit

Dabei sein zahlt sich aus: Beim easyCredit haben Sie Vorteile durch Ihre Mitgliedschaft.

mehr

Mitglieder-Versicherungen

Versicherungen R+V

Speziell für Mitglieder: die R+V-Versicherungen mit attraktiven Beitrags- oder Leistungsvorteilen.

mehr

Sofort-Finanzierung

Sofort-Finanzierung

Finanzieren Sie Ihre Modernisierung mit Zinsvorteil.

mehr

Mitglieder-Plus

Mitglieder-Plus R+V

Unsere Mitglieder haben die Chance auf Cashback bei ausgewählten Versicherungen.

mehr

FAQ´s zur Vertreterwahl

Mehr Informationen

Wann findet die Wahl statt?

Die Wahl zur neuen Vertreterversammlung der Volksbank Halle (Saale) eG findet vom 10.03.2021 um 8.30 Uhr bis zum 24.03.2021 um 13.00 Uhr statt.

 

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind grundsätzlich alle Mitglieder der Volksbank Halle (Saale) eG. Minderjährige Mitglieder üben ihr Stimmrecht über ihren gesetzlichen Vertreter aus. Hierfür ist das Briefwahlverfahren vorgesehen.

Wer kann sich als Kandidat aufstellen lassen?

Jedes Mitglied der Volksbank Halle (Saale) eG kann sich gemäß § 26 b der Satzung als Kandidat zur Wahl der Vertreterversammlung aufstellen lassen. Der Wahlausschuss stellt anschließend aus allen Kandidatenvorschlägen die Wahlliste für den jeweiligen Wahlbezirk auf. Dieser Vorgang ist für die Wahl der Vertreterversammlung 2021 bereits abgeschlossen.

Was ist eine Bezirkswahl?

Die Wahl findet als Bezirkswahl (Personenwahl) statt. Durch diese Form der Wahl erhalten unsere Mitglieder erstmalig die Möglichkeit, die Vertreter in ihrem Wahlbezirk direkt zu wählen. Die Wahlbezirke entsprechen gemäß Beschluss des Wahlausschusses den Geschäftsgebietsregionen unserer Bank.

Die Mitglieder wählen jeweils mittels Stimmzettel die für ihren Wahlbezirk aufgestellten Kandidaten der Wahlliste.

Wie wird gewählt?

Der Wahlausschuss hat für die anstehende Wahl das „Elektronische Wahlverfahren (ONLINE-Wahl) mit Briefwahl auf Anfrage“ festgelegt. Dieses Wahlverfahren ermöglicht eine variable und individuellere Durchführung der Vertreterwahlen.

Welche Wahlverfahren stehen mir zur Verfügung?

Die Mitglieder können sich auf der Homepage der Bank und in den Filialen vom 18.01. bis 12.02.2021 zur Wahl registrieren und das Wahlverfahren (Online- oder Briefwahl) auswählen.

Wieviele Vertreter darf ich wählen?

Jeder Wahlberechtigte hat so viele Stimmen, wie Mandate (Vertreter und Ersatzvertreter) auf seinen Wahlbezirk entfallen. Der Wahlberechtigte wählt, indem er auf dem Stimmzettel die Kandidaten markiert, die er als Vertreter in die Vertreterversammlung wählen will. Dies schließt auch die Wahl der Ersatzvertreter ein. Dabei darf er für jeden Kandidaten nur eine Stimme vergeben.

Ich habe mich angemeldet. Wie bekomme ich meine Wahlunterlagen?

Nach Ablauf des Zeitraumes erfolgt die Erstellung der Wahlunterlagen. Die Zustellung erfolgt an die Online-Wähler über des E-Postfach (persönlicher Zugangscode), an die Briefwähler postalisch. Mitglieder, welche nach Ablauf des Zeitraumes der Registrierung sich noch für die Wahl anmelden, können das bis zu 3 Wochen vor der Wahl tun. Für diese Personen gilt nur noch das Briefwahlverfahren.